Der Bahnstreik als Symbol verlogener Sündenbockpolitik – VL

0
21

Aus dem Block von Vera Lengsfeld

Von Gastautorin Angelika Barbe

Ja, der Streik ist belastend für Reisende, Berufs-Pendler, Touristen und Autoabstinenzler. Das ist den Kommentaren der Betroffenen  zu entnehmen, die jetzt bei Verkündung der dritten Streikwelle innerhalb von drei Wochen von Medienvertretern dazu befragt werden.

95% der GDL Mitglieder haben für den bundesweiten Streik in geheimer Briefwahl gestimmt, 5% waren dagegen, wobei das Quorum von 75 %  überschritten wurde. 70 % aller Mitglieder haben sich beteiligt. Diese große Streikbereitschaft in der Belegschaft bei der Bahn-AG ist bezeichnend für die Wut der Lokführer, die ihre berechtigten Interessen mithilfe der Gewerkschaft GDL durchsetzen wollen.

Das Management der DB-AG befindet sich in der Auseinandersetzung mit der eigenen Mitarbeiterschaft, nicht mit der Gewerkschaft GDL oder dem Vorsitzenden. Die Bahn AG gaukelt der Öffentlichkeit vor, sie würden den Lokfahrern dauernd neue Angebote machen, was nicht zutrifft. Die Gewerkschaft soll sich im Gegenteil mit einem Zahlungsversprechen begnügen, das erst 2022 einsetzt, und für 2021 eine Minusrunde bedeutet.

Diesen Artikel können Sie bei unserer Partner weiterlesen.

 


Haben Sie Lust sich an Deutschland Deine Meinung zu beteiligen?

Folgende Möglichkeiten haben Sie…

  • Schreiben Sie Ihre Meinung unter den Artikel
  • Schreiben Sie einen Artikel mit Ihrer Meinung zu allen Themen, der unter “Meinung unserer Leser” veröffentlicht wird
  • Schreiben Sie einen oder mehrere Artikel als Gastautor
  • Kommen Sie auf unseren Discord Server (in kürze)

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, unsere E-Mail: kontakt@deutschland-deine-meinung.de