Polizeieinsatz gegen Demonstranten: Mit dem Knie an den Kopf getreten – TE

0
14

Die Polizei ist beim Einsatz gegen Teilnehmer einer verbotenen Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen mit großer Härte vorgegangen. Gegen einen Beamten wird ermittelt, weil er einen bereits festgenommenen Demonstranten gegen den Kopf trat. Von Mario Thurnes

An den Haaren weggezogen, mit dem Knie ins Gesicht getreten. So ging die Polizei am Sonntag in Berlin gegen einen mutmaßlichen Teilnehmer an der verbotenen Demonstration gegen die Corona-Politik der Stadt und des Bundes vor. Und das hat nun dienstrechtliche Konsequenzen, kündigt die Berliner Polizei an.

 

Screenprint via Twitter

Diesen Artikel können Sie bei unserer Partner weiterlesen.

 


Haben Sie Lust sich an Deutschland Deine Meinung zu beteiligen?

Folgende Möglichkeiten haben Sie…

  • Schreiben Sie Ihre Meinung unter den Artikel
  • Schreiben Sie einen Artikel mit Ihrer Meinung zu allen Themen, der unter “Meinung unserer Leser” veröffentlicht wird
  • Schreiben Sie einen oder mehrere Artikel als Gastautor
  • Kommen Sie auf unseren Discord Server (in kürze)

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, unsere E-Mail: kontakt@deutschland-deine-meinung.de